Schiffe am Horizont - Das kleine Segel-Special

Das kleine Segel-Special für alle Nicht-Segler, die schon immer wissen wollten, was denn eigentlich eine Brigg ist, wie ein Vollschiff aussieht oder wie sich ein Kutter von einem Schoner optisch unterscheidet.

Bark

Bark Die typische Bark ist ein dreimastiges Segelschiff mit Rahsegeln, wobei der hinterste Besanmast mit einem Schratsegel getakelt ist.
Berühmtes Beispiel für eine Bark: Segelschulschiff Gorch Fock.

Brigg

Brigg Eine Brigg ist an den typischen 2 Masten zu erkennen, die voll getakelt sind und Rahsegel aufweisen. Hinten befindet sich zusätzlich ein sogenanntes Besansegel.

Ewer

Ewer Ein Segler mit flachem Boden und Seitenschwertern, der häufig an der Nordseeküste zu sehen ist. Oft mit einem Haupt- und einem kleinen Mast (Anderthalbmaster) wie hier auf der Abbildung zu sehen.

Kutter

Kutter Einmastiger Segler mit drei Vorsegeln, einem Topp- und einem Gaffelsegel.

 
Schoner

Schoner Der Schoner ist daran zu erkennen, dass er mehrere Masten hat, wobei sich der größere hinten befindet. Er hat Gaffelsegel und mehrere Vorsegel.

Vollschiff

Vollschiff Als Vollschiff bezeichnet man die Segler mit je 1 Fock-, Groß- und Kreuzmast. Die Takelung besteht aus Rahsegeln.

Wind im Segel - Nutzung des Windes

im Wind segeln

 
Luv und Lee

Luv und Lee Die dem Wind zugewandte Seite heißt Luv, die dem Wind abgewandte Seite Lee.

Segel und Mast

Segel und Mast